Ausgewählter Beitrag

Stürmisch war es, bleibt es und so weiter!

Also, es war heftig hier. Wobei, wenn man an der See wohnt, fasst man das Wetter schon anders auf. Lustig weiterhin die
Urlauber, die mit 'nem Regenschirm unterwegs waren. Ich frage mich dann immer, ob die Fliegen lernen wollen oder ob
es einfach Doofheit ist. Guckst'e nur blöd, gehst (fliegst) deinen Weg und beruhigst deinen Hund, der ein bisschen mehr
Schiss hatte. Gut, die Bäume gingen heftig und sind dann fast nackt. Aber auch nur fast.
Uns ist nichts passiert. Den Schreck haben wir dann gestern bekommen, als die Nachricht kam, dass vor Langeoog ein
Frachter aufgelaufen ist. Kann passieren und keiner muss sich (was ja geschieht) als Klugscheißer aufspielen. Wichtig ist
jetzt, dass die Bergung um 19.30 Uhr wirklich glatt läuft. Wenn da was schiefgeht und das Öl austritt, dann gute Nacht für
die Tiere, den Stand, die Menschen. 

Ich habe heute dann Post vom Landesamt für Soziales bekommen und was soll ich sagen? Es ist wie immer, die machen
immer erst einmal Zirkus, ziehen sich wie nasses Holz. Also ab November dann wieder weitermachen. Ein paar Arzt-
besuche stehen ja noch an und ich habe ja Zeit. Bisher weigern die sich auch beim Amt die TN höher einzustufen. Bisher
sind die der Meinung, ich hätte alle paar Wochen mal eine Attacke. Nö, habe ich wöchentlich/täglich, aber bis die das mal
raffen. Ich bin ja noch jung und die Medis, die ich nehme, die nimmt ja jeder. Also jene, die als letztes Mittel herhalten, um
wenigstens einigermaßen durch die Zeit zu kommen. 
Ich rege mich auch nicht auf, habe einen Monat nun Zeit einen Einspruch zu formulieren und wenn mich der Hamster beißt,
dann gebe ich dann an Herrn Dr. L. meinen Anwalt, der wird das dann regeln. Bisher hat er ja bzgl. der BGHW schon gut
gehandelt. Ist halt ein ausgewiesener Fachmann.

Hin und her gerissen ,was die Gefühlswelt betrifft, scheint wohl nicht so erstaunlich. Liegt wohl auch daran, dass ich durch
die Medis die wundervollen Albträume habe. Mich verfolgt der Verlust meines Seelenhundes Denzel immer noch und drum
wache ich schreiend auf, weil im Traum was mit Sally passiert. Geht überhaupt nicht. Tja, so geht das eben. 

So und nun schaue ich mal, was ich mit dem Rest des Tages so anfange. Hier in Esens ist es voll. Klar, Feiertage. Und die 
meisten wissen ja nicht einmal, was eigentlich und warum. Aber ist wohl so.

Wünsch Euch was. 

Herbstlicht 30.10.2017, 19.00

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

2. von Birgit

Liebe Grüße zu Euch an die See .. Ja, das mit dem Frachter habe ich auch gehört ..dachte dasselbe, wie Du.

Solche Alpträume sind schrecklich. Und der Verlust - das ist kein Wunder, dass er Dich noch immer verfolgt und sich dann in Deinen Träumen zeigt..puh.

Ganz liebe Grüße und Wünsche für Dich - und bitte kraul die Flusen mal wieder von mir.

Birgit

vom 03.11.2017, 16.35
1. von 19sixty

Hoffentlich bekommt man das Schiff vor Langeoog frei, ohne dass es zu einer Ölverschmutzung kommt.

Ich wünsche Dir nur noch angenehme Träume.

Liebe Grüße

vom 30.10.2017, 21.47
2017
<<< November >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
27282930   
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
Tag-Cloud