Ausgewählter Beitrag

Kiffen oder was?

Nachdem sich nun immer mehr zeigt, dass meine Wenigkeit extrem negativ auf Medikamente reagiert, werde ich mal einen Plausch mit den Ärzten halten, die mich behandeln. Da wäre dann meine Augenärztin, zu der ich ja alle viertel Jahr muss, damit kontrolliert wird, ob bzgl. des Augeninnendruckes noch alles mit dem Sehnerv in Ordnung ist. Da ich täglich zweimal die Tropfen nehmen muss, diese aber bei mir zu den Lähmungen im Gesicht geführt haben, müssen wir uns was anderes einfallen lassen. Auch, weil ich eben Nasenbluten von den Tropfen bekomme. Hanf ist ohne Nebenwirkungen und das gibt es ja nicht nur zum Rauchen. Medizinisch ist das möglich. Also los.

Gestern kam Post vom Landesamt für Soziales bzgl. des GdB. Ich kann und will nicht verstehen, wieso bei mir die Sache als weniger "schlimm" angesehen wird, wie bei Menschen, die durch eine Krankheit an einer Trigeminusneuralgie leiden und nur ab und die Attacken haben. Meine Wenigkeit hat das durch einen Unfall und da müsste gleiches Recht gelten. Ich habe diese scheiß Attacken täglich. Gestern beim Besuch vom Grizzly im Krankenhaus leider auch. Ist ein beschissenes Gefühl.
Auf jeden Fall ist das Amt auf das Gutachten eingegangen, welches mitgeteilt hatte, dass keinerlei Behandlungsbedürftigkeit und vor allen Dingen, keine Arbeitsunfähigkeit vorliegen würde. Das Gutachten des BGHW Arztes, welches ich ja nun auch vor Gericht in Frage stelle, weil die Herren Ärzte da Sachen gemacht haben, die sie nicht hätten machen dürfen.
Gut, dann das eben auch vorm Sozialgericht erstreiten. Wir sind grad so in toller Laune. 

Dem Grizzly geht es soweit gut. Die haben einen Muskel vom Ringfinger weggenommen und an den Daumenballen gesetzt. Die Hand schaut ein bisschen wie bei Frankenstein aus und wenn alles gutgeht, kommt der Herr morgen schon aus der Klinik. Dann muss er vier Wochen den Gips tragen (nur um den Daumen) und dann mal schauen. Der Arzt hat auch wieder gesagt, dass das eine Erfrierung gewesen ist. Tja, ".. das ist mir scheißegal ..." Arbeitssicherheit ist ja nicht so aller Leute Dingen, gelle.

Jetzt lasse ich mich mal überraschen, wie die Ärzte auf die Anfrage auf "Hanf" reagieren. Ich will das nicht rauchen. Gibt es auch in Tropfen. 

Euch wünsche ich ein schönes Wochenende.


Herbstlicht 22.04.2017, 12.04

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

4. von Susi

Und wie ist es ausgegangen?

vom 13.08.2017, 20.13
3. von Birgit

Guten Morgen zu Euch an die See,

es ist wirklich mehr als frustrierend, dass man um alles immer so kämpfen muss. Das kann doch nicht angehen .. Und ob Unfall oder Krankheit als "Ursache" - das Ergebnis ist doch dasselbe, und da sollte echt kein Unterschied gemacht werden. Ich kann das einfach nicht begreifen.

Eine gute Idee mit dem Hanf. Da drücke ich die Daumen, dass du es verschrieben bekommst. Und natürlich viele Gutebesserungswünsche für den Grizzly!

Liebe Grüße ..und Krauler für die Flusen,

Birgit

vom 24.04.2017, 08.37
2. von Linda

Ich muß mal wieder zweifeln, ob man als Kassenpatient wirklich die Hilfe bekommt, die man bräuchte ... Ich drücke dir jedenfalls die Daumen!
Liebe Grüße Linda

vom 23.04.2017, 19.24
1. von 19sixty

Hoffentlich bekommst Du das Rezept für Hanf, damit Du wenigstens ausprobieren kannst, ob es Dir hilft.

Die OP ist dann ja wohl gut verlaufen. Das freut mich. Gute Besserung für den Grizzly.

Krauler für die Flusen, ein schönes Wochenende und liebe Grüße

vom 22.04.2017, 12.19
2017
<<< Oktober >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
Tag-Cloud