Ausgewählter Beitrag

Das Leben ist schön ..

.. man muss es nur erkennen. Und, manchmal sucht man eben länger. Fällt voll auf die Schnauze, steht auf und rennt wieder los. So knalle ich von einem extrem in das Nächste und frage mich, ob ich mich nicht besser schweigend, wartend auf den Deich setze und den Wolken zusehen sollte. 
Ich muss nun alle möglichen Beweise erbringen, dass der Unfall vom 18.03.2015 der Auslöser der Erkrankung ist und niemals zuvor irgendwas vorgefallen sein kann, weswegen der Trigeminus seit dem Tag halb um den Verstand bringt. Die BGHW stellt die Anforderung und so mancher zieht den Schwanz ein, weil es ja sein kann, weil es ja bei Erkrankungen der Sehnen und Wirbel so ist, dass das grundsätzlich auf den Verschleiß des Lebens zurückzuführen ist. Soll heißen (was ich ja schon seit 2003 weiß), dass wenn einem die Sehne im Fuß reißt, kann das nur sein, weil da schon vor etlichen Jahren was vorgelegen haben muss. So sind ehemalige Wehrdienstleistende die gearschten, wenn denen mal ein Ermüdungsbruch ereilt. Das passiert dann, weil die Fußmärsche ja auf die Knochen bzw. Füße gegangen sind.
So gehe ich also wieder los, lasse mich auf den Kopf stellen und selbiger geht mir flöten.
Der Ohrenarzt gab mir dann heute die frohe Botschaft mit auf den Weg, dass ich dringend im nächsten Jahr wiederkommen muss, weil ich beidseitig unter Schwerhörigkeit leide. So knapp an der Grenze, wo es Hörgerät bedeutet. Und das mir, wo ich gegen Lautstärke nicht ankomme und hier täglich ausflippe, weil der Grizzly so eine dunkle (zwar liebe) und laute Stimme hat. Da könnt man im Kreis rennen und wünscht sich die Bank auf dem Deich, um dann den Wolken zuzusehen.
Die Nasenmuschel links ist seit dem Unfall vom 18.03.2015 eingefallen. Predige ja seit dem Tag, dass ich links nicht mehr richtig Luft holen kann, weil da nichts geht. Klaro, Nerv leitet nicht mehr, Muskel leidet. Die linke Gesichtshälfte baut auch ab. 
Juhu, ich setze mich auf die Bank am Deich und frage mich, was das alles soll. Prüfung? Wofür? 
Morgen bei der Therapie mal leise anfragen, was eventuell durch wie und was verursacht werden könnte.
Der HNO hat klipp und klar mitgeteilt, dass auch die neue Nase aus dem Jahr 1990 keine Auswirkung auf den Trigeminus hat. Hat sie von 1990 bis 2015 ja auch nicht getan. Clusterkopfschmerzen sind es auch nicht.

Ich mag fast nicht mehr und dann wundert sich jemand, wenn da Depressionen als Diagnose niedergeschrieben wird?

Das Osterfeuer am 15. April kann ich mir von der Backe schmieren. Bekomme ich gar nicht gebacken. Lärm, tausend Menschen die brabbeln und ich mitten drinne? Nein, das geht nicht. Trigeminus macht "alleine" und so geht man immer mehr in sich hinein und igelt sich von der Außenwelt ab. Bloß keinen Lärm, keine hektischen Bewegungen und bloß keinen Windzug an die Rübe bekommen. Passiert es, gehst du steil die Wand rauf, brüllst in dem Moment unkontrolliert in der Gegend herum und keiner um dich herum weiß doch dann, was du eigentlich hast. Die Verkäuferin beim Edeka letztens hat mich panisch angeschaut, als so eine scheiß Attacke mich im Laden ereilte.

Und die BGHW fordert auf, dass ich beweise, dass in meinen letzten 46 Jahren (der Scheiß geht ja nun schon 2 Jahre) niemals etwas gewesen sein kann, was die Erkrankung ausgelöst hat. Versicherungen sind doch was feines. Weiß man schon, warum sogar Menschen, die nachweislich durch den Umgang mit Gefahrgut abgewiesen werden und sich anhören müssen "haben sie einen falschen Lebenswandel gehabt, die Chemie mit der sie in Berührung gekommen sind, kann keinen Krebs auslösen!"

Ich dreh mich im Kreis, könnte mich zudröhnen, dann erlebe ich die Welt nur noch in Watte getaucht. Auch eine Möglichkeit! Nur will ich so nicht die nächsten Jahre bzw. auf mein Lebensende warten!

Herbstlicht 04.04.2017, 17.32

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

2. von gerda.f

Liebe Josi! Das ist ja kaum zu glauben!Habe aber schon öfter gehört das so reagiert wird.Bitte halt durch.Ich drück dich.Gruß an deine Lieben.

vom 04.04.2017, 23.37
1. von 19sixty

Traurig, dass Du für ein bisschen schönes Leben so hart kämpfen musst.
Ich wünsche Dir viel Kraft.

Liebe Grüße

vom 04.04.2017, 19.46
2017
<<< Dezember >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
Tag-Cloud