Ausgewählter Beitrag

Nicht aufregen, nur noch wundern!

Am 07.07.2017 war bei meiner Krankenkasse die Bestätigung über schwerwiegend chronisch
krank eingegangen, da ich nun nachweislich seit mehr wie 12 Monaten wegen der Scheiße in
Behandlung bin und zwar alle 14 Tage und weil ich schwere Medis nehme, mein Leben nicht
mehr ist und wird, wie es war.
Nachdem das, wie nicht anders zu erwarten, seehr lange dauerte, ehe sich mal jemand meldete,
hatte ich ja angefragt und bekam gesagt, dass man bei der Krankenkasse einen extrem hohen
Krankenstand hätte und man mit der Bearbeitung meiner Sache einfach nicht nachkäme. So so.
Dann kam irgendwann vor 14 Tagen die Bitte, ich solle doch dem Grizzly seinen Einkommens-
steuerbescheid einreichen. Ich mir das Telekling geschnappt und nachgefragt, was sich denn seit
dem Antrag auf Zahnersatz vor vier Wochen geändert haben sollte. Der Grizzly ist als nun aus-
gewiesener Krüppel auch Krankengeldempfänger. Die Dame bei der Krankenkasse dann so
"huch, dann sind sie ja ein Härtefall!". Und wie man hier so sagt, ich "nu kiek".
Gestern dann, bekam ich Post von der Krankenkasse. Juhu. Nee, nicht wirklich.
Im Umschlag die Bescheinung über schwerwiegend chronisch krank und dann mit Textmarker
seitens der Krankenkasse markiert, dass ich ja keinen GdB über 60 hätte. Öhm, als schwer-
wiegend chronisch krank gehst du durch, wenn du 12 Monate einmal im Quartal auf jeden Fall
den Arzt aufsuchen musst. Du kannst allerdings auch einen GdB von 60 haben oder aber auch
die Pflegestufe 3.
Ich dann heute morgen die Krankenkasse angerufen und ey Leute, Gott sei Dank hatte ich da
schon das Medikament gegen die tonischen Anfälle eingenommen.
Meint der (Azubi?):"Sie müssen uns die Bescheiniung/Bestätigung ihres Hausarztes senden,
dass sie schwerwiegend chronisch krank sind!"
Ich dann:" Junger Mann, die Bescheinigung haben sie mir per Post in Kopie zurückgesendet,
samt mit einem Textmarker bunt gestaltet ein Merkblatt!"
Der von der Krankenkasse wieder:"Sie müssen uns die Bestätigung ihres Hausarztes, dass sie
schwerwiegend chronisch krank sind zusenden!"
Ich dann:"Nu haut es wirklich dem Fass den Boden aus, sie haben die Bestätigung doch gehabt,
was soll denn das nun?"
Der von der Krankenkasse dann:"Ja, dann belegen sie uns noch, dass sie in einem DMP Programm
sind!"
Ich so:" Seit wann gibt es für Trigeminus-Patienten denn ein DMP Programm? An uns testet man
nur Tabletten!"
Der von der Krankenkasse dann: "Schicken sie uns die Bestätigung ihres Hausarztes, dass sie
schwerwiegend chronisch krank sind!"
Ich so: "Das wird mir mit ihnen jetzt wirklich zu blöd. Das Bundesversicherungsamt wartet nur
auf eine Mitteilung von mir, dass die meinen Fall, ihr Verhalten mir gegenüber prüfen sollen.Moin!"

Es gibt kein Programm für uns Trigeminus Heinis. Ist Fakt, besonders, wenn das durch eine Einwirkung
von Außen ausgelöst wurde. Kannste dich nur unter Drogen setzen und dass mit dem Unfall die
tonischen Anfälle gekommen sind, naja, dafür gibt es Pillchen.

Nun bin ich zum Hausarzt und der hat dann für ganz blöde von der Krankenkasse ein Lied geschrieben.
Ach nee, war nur eine Mitteilung. Haarklein, für komplett verblödete und mal sehen.

Den Bericht aus Emden habe ich heute per Post bekommen. Da war ich ja platt. Hatte sich der Neurologe
gemerkt, dass ich ein Problem haben würde, wenn ich den Arzt aufsuchen würde, der die Überweisung
ausgestellt hatte. Der hat sich ja mit denen im Sanderbusch und will deswegen meine Wenigkeit ja nicht
mehr untersuchen. Habe ich bis dato wie gesagt noch nie gehört, dass ein Arzt eine Behandlung verweigert,
zumal die so rein garnichts mit dem Krankenhaus zutun hat, die fordert ein Orthopäde. Naja ...

Ach ja, und der ganze Zirkus, der natürlich nicht spurlos an einem vorbei geht, hat dann auch einen
tonischen Anfall ausgelöst. Danke den Helden der Krankenkasse.

Ich habe fertig!

Herbstlicht 05.09.2017, 19.57

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

2. von Martina

Irgendwie hat man das Gefühl die wollen auf Teufel komm raus Zeit schinden und oder euch mürbe machen das ihr irgendwann genervt aufgebt.
Liebe Grüße und behalte weiterhin deinen Humor, lasst euch nicht unterkriegen,
Martina

vom 05.09.2017, 21.11
1. von 19sixty

Bei all dem Elend ist es en Wunder, dass Du den ganzen Mist immer noch einigermaßen humorvoll rüberbringen kannst.

Liebe Grüße

vom 05.09.2017, 20.26
Antwort von Herbstlicht:

Moin, wie sonst soll das noch auszuhalten sein. Es ist doch nur noch dämlich.

GLG
Josi
2017
<<< September >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
252627282930 
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
Tag-Cloud